Sachverständigenbüro für Grundstücksfragen

Grundstücksrecherchen

  • Ermittlung der Voreigentümer von Grundstücken bis zum 29. Januar 1933 zurück
  • Ermittlung von vermögensrechtlichen Ansprüchen
  • Nachforschung ehemals jüdischen Vermögens
  • Ermittlung von ehemaligen Besitzungen
  • Beschaffung von Unterlagen und Nachweisen
  • Interessenwahrnehmung gegenüber Ämtern zur Regelung offener Vermögensfragen
  • Übernahme von Vermögenszuordnungsverfahren
  • Beschaffung von Grundstücksverkehrsgenehmigungen

Unser Arbeitsspektrum umfasst nahezu alle Arbeitsgebiete bei der Ermittlung ehemaligen Eigentums in den neuen Ländern und der Betreuung von Verfahren zur Sicherung des Eigentums an aktuellen Liegenschaften.

Im Rahmen unserer Recherche werden alle Voreigentümer der heutigen Grundstücke bis zum 29. Januar 1933 zurück ermittelt. Gleichermaßßen sind auf der Grundlage alter Unterlagen der Umfang, die Lage sowie die heutigen Eigentümer von ehemaligen Altbesitzungen ermittelbar. Als Basis von Recherchen dienen neben Grundbüchern und Katasterunterlagen auch Verträge, Kartenausschnitte o.ä., die einen Hinweis auf das ehemalige Vermögen liefern.

Bei allen Fragen des Grundstücksverkehrs ist es erforderlich, Ämter in die Bearbeitung mit einzubeziehen. Hierzu zählt neben der Besorgung von Unterlagen und Nachweisen aus Ämtern und öffentlichen Archiven die Auskunft über vermögensrechtliche Ansprüche in den Ämtern zur Regelung offener Vermögensfragen. Durch unsere enge Zusammenarbeit sind wir in der Lage, Kundeninteressen z.B. bei Einholung einer Grundstücksverkehrsgenehmigung zeitnah und gemäß der Anforderungen der Ämter wahrzunehmen.

Ebenso unterstützen wir Kommunen und andere öffentliche Körperschaften bei der Eigentumsverschaffung durch Vermögenszuordnung beim Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen (BADV).